Brennender ICE in Kleinmaischeid - 12. Oktober 2018

B33-18
ICE 2 - ICE Stufe 2
12. Oktober 2018 - 07:38 Uhr

Einsatz FEZ

Am 12.10.18 gegen 07.38 Uhr, wurden der Löschzug Pleckhausen, die Gefahrstoffzugteileinheit Horhausen und die FEZ Flammersfeld, durch die FEZ Dierdorf zur Unterstützung nach Kleinmaischeid alarmiert.

Vor Ort brannte auf der dortigen ICE-Trasse ein Waggon in voller Ausdehnung. Besetzt war der Zug mit rund 500 Reisenden, die alle ohne größere Ereignisse evakuiert und in Sicherheit gebracht werden konnten. Dadurch das die Einsatzstelle außerhalb in Nähe der Autobahn lag, war ein massiver Kräfteeinsatz und ein Großaufgebot an wasserführenden Fahrzeugen von Nöten.

Während der Löscharbeiten wurde die parallel verlaufende Autobahn A3 teilweise voll gesperrt und als Bereitstellungsraum für nachrückende Kräfte genutzt. Der technische Zug Horhausen fuhr die Einsatzstelle mit dem Mef-G (Messfahrzeug Gefahrgut) an um Schadstoffmessungen in umliegenden Ortschaften vorzunehmen. Diese fielen jedoch negativ aus.

Der Löschzug Pleckhausen stand mit dem TLF (Tanklöschfahrzeug) im Bereitstellungsraum auf der A3 auf Abruf. Tätig werden musste der Löschzug jedoch nicht.

Zusätzlich war der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Stefan Krämer, im Einsatz, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu machen.

Der Einsatz konnte gegen 10:40 beendet werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.